Sarner Holz

Fraktion Dick 38
I-39058 Sarntal (BZ)
Tel. +39 0471 624 700
Fax. +39 0471 624 800
info@sarner-group.com

Die Vielseitigkeitssäger

Sägewerk des Jahres mit hoher Holzwertnutzung

Im Pferdesport bezeichnet man eine Mischung aus Geländeritt, Springen und Dressur als Vielseitigkeit. Auf unseren Säger des Jahres 2013 umgelegt bedeutet es ein sehr breit aufgestelltes Unternehmen, in dem Forstwirtschaft, Säge und Schnittholzweiterverarbeitung in einer Hand liegen. Die Südtiroler Sarner Gruppe nutzt den Wert ihres Rundholzes so weit wie möglich und schlägt den Schnittholzpreisen durch Veredelung und Eigenvermarktung ein Schnippchen.

Bei Sarner freute man sich riesig über die Nachricht, zum Sägewerk des Jahres 2013 gekürt worden zu sein. „Zum einen ist es eine Bestätigung der erfolgreichen Arbeit der Sarner Gruppe“, meinte Geschäftsführer Christian Kemenater, „Zum anderen kommt die Auszeichnung gerade recht zum 50-jährigen Firmenjubiläum.“ 1962 gründete die Familie Kemenater Sarner Holz im schmalen, von hohen Bergen umgebenen Sarntal. Die Wurzeln des Unternehmens reichen aber noch weiter zurück. Seit 1917 betrieben die Kemenaters am familieneigenen Dickerhof ein Sägewerk. „In nur drei Generationen hat sich aus dem Sägewerk eine erfolgreiche Unternehmensgruppe entwickelt“, erläutert Vertriebs- und Marketingleiter Fabrizio Pagliani die Hintergründe. Rund um das Kerngeschäft, die Säge, habe man weitere Geschäftsfelder entwickelt. Heute sorgt die Sarner Forsttechnik für eine lückenlose Rundholzversorgung. Eingeschlagen wird dafür in ganz Südtirol. Man übernimmt in dem topografisch anspruchsvollen Bergwald auch die Waldarbeit und die Rückearbeit für Waldbesitzer. Dazu stehen moderne Holzerntemaschinen, Forstschlepper und Seilkräne zur Verfügung. Bei Bedarf habe man sogar die Ressourcen, Erdarbeiten für Rückegassen oder gar neue Forststraßen auszuführen, erzählt Christian Kemenater: „Das dazu notwendige schwere Gerät, wie die Raupenbagger, kommen dann von Sarner Hoch- und Tiefbau. „Von Sarner Hoch- und Tiefbau wird vor allem die Realisierung der Geländeerweiterung samt Hangsicherung für unser Werk in Sarntal und auch unsere neue dreistöckige Produktionshalle ausgeführt, damit wir unseren Zukunftsplänen langfristig gerecht werden können.“


Dieser Artikel ist im "Holzkurier" erschienen.
Lesen Sie den gesamten Artikel hier (Download pdf)

© 2012 Sarner Group | Sitemap|Impressum|Privacy