Sarner Group

Fraktion Dick 38
I-39058 Sarntal (BZ)
Tel. +39 0471 624 700
Fax. +39 0471 624 800
info@sarner-group.com

Besuch der Handelskammerpräsidenten anlässlich des Projekts "Alps Benchmarking"

Treffen „Alps Benchmarking“ in der Handelskammer Bozen

 

Mit dem Ziel, sich mit vergleichbaren Realitäten zu messen, haben sieben italienische Handelskammern aus dem Alpenraum das Projekt „Alps Benchmarking“ ins Leben gerufen. Herzstück dieses Projektes ist ein umfassender Vergleich der beteiligten Provinzen, aufbauend auf wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Indikatoren. Anlässlich des heutigen Treffens der Projektpartner in der Handelskammer Bozen wurden Best-Practice-Erfahrungen im Bereich Wald-Holz-Energie ausgetauscht. Mittelfristig sollen die Analysen vertieft, die Zusammenarbeit gefestigt und die Beteiligung auf andere Gebiete im Alpenraum ausgeweitet werden.

Auf Initiative der Provinz Sondrio haben sieben Handelskammern aus dem Alpenraum ein Indikatorenset ausgearbeitet, um die Entwicklung der eigenen Wirtschaft im Vergleich zu ähnlichen Realitäten zu bewerten und zu hinterfragen. Am Projekt „Alps Benchmarking“ beteiligt sind die Handelskammern von Aosta, Belluno, Bozen, Cuneo, Sondrio, Trient und Verbano-Cusio-Ossola.

„Im Zeitalter der Globalisierung und der sich immer stärker öffnenden Märkte, ist es wichtig, im ständigen Vergleich mit anderen Realitäten das eigene Verbesserungspotenzial zu ermitteln“, ist Handelskammerpräsident Michl Ebner überzeugt. „In Zukunft soll der Indikatoren-Vergleich auf alpine Gebiete in der Schweiz, Österreich und Frankreich ausgedehnt werden“, so Ebner weiter.

Emanuele Bertolini, Präsident der Handelskammer Sondrio und Ideator des Projektes „Alps Benchmarking“ informiert: „Mit dieser Initiative wollen wir neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit im Alpenraum setzen. Die Spannweite der Themen reicht dabei vom Tourismus über die Landwirtschaft und Innovationsfähigkeit der Gebiete bis hin zu Energieeffizienz und nachhaltigem Bauen.“

Das heutige Treffen in der Handelskammer Bozen, dem die Präsidenten und weitere Vertreter der involvierten Handelskammern beiwohnten, lenkte den Fokus insbesondere auf den Austausch von Best-Practice-Erfahrungen im Bereich Wald-Holz-Energie. Am Nachmittag besuchte die Delegation die Firma Sarner Group und das Fernheizwerk Sarntal.

Weitere Informationen zum Projekt und zu den Analyseergebnissen erteilt das WIFO – Wirtschaftsforschungsinstitut der Handelskammer Bozen, Ansprechpartner Stefan Perini, Tel. 0471 945 713, E-Mail: perini@handelskammer.bz.it.

Teilnehmer: Adriano Dalpez (Präsident der Handelskammer Trient), Nicola Rosset (Präsident der Handelskammer Aosta), Michl Ebner (Präsident der Handelskammer Bozen), Emanuele Bertolini (Präsident der Handelskammer Sondrio), Paolo Doglioni (Präsident der Handelskammer Belluno), Tarcisio Ruschetti (Präsident der Handelskammer Verbano-Cusio-Ossola), Marcello Gatto (Vizepräsident der Handelskammer Cuneo).

 

© 2012 Sarner Group | Sitemap|Impressum|Privacy