Sarner Group

Fraktion Dick 38
I-39058 Sarntal (BZ)
Tel. +39 0471 624 700
Fax. +39 0471 624 800
info@sarner-group.com
Holzkurier Ausgabe 15 - Sarner Group
Holzkurier Ausgabe 15 - Sarner Group

Holzkurier Reportage: Sarner Group - Weichen auf Wachstum gestellt

Die Sarner Group aus dem Südtiroler Sarntal hat sich zum ziel gesetzt, Komplettanbieter im bereich Holz- und Holzbau zu sein. Vier Unternehmen arbeiten entlang der Wertschöpfungskette Holz: Sarner forsttechnik (Komplettanbieter von Holzfällerarbeiten), Sarner Holz (Sägewerk), Sarner Leimholz (Produktion von verleimten Halbfertigprodukten) sowie Sarner Hoch- und Tiefbau.

Der Familienbetrieb  Sarner Group wird mittlerweile in der dritten Generation geführt. Heuer feiert das Unternehmen sein 50-Jahre-Jubiläum. In den vergangenen Jahren ist bei der Sarner

Group einiges geschehen. „Umsatzmäßig sind wir stark gewachsen“, berichtet Vertriebsleiter Fabrizio Pagliani. „In das heurige Jahr sind wir ebenfalls sehr gut gestartet.“ Die Geschäftsführer und Brüder, Harald, Christian und Günther Kemenater, haben sich dem Werkstoff Holz verschrieben und entwickeln mit ihrem Team Prozesse, um mit der wertvollen Ressource Holz das Maximum an Effektivität zu erreichen – und das in jedem Unternehmensbereich.

Vertikale Integration

Mit der Gründung der Sarner Forsttechnik 2009 hat sich für die Sarner Group der Produktionskreislauf geschlossen. An erster Stelle im Produktionskreislauf steht nun Sarner Forsttechnik. Als Dienstleistungsunternehmen im Bereich Holzfällerarbeiten schlägert dieses Unternehmen nicht nur für Sarner Holz. Mit qualifiziertem Personal und maschineller Ausrüstung – seien es Lkw mit Kippmasten mit einer Seillänge von 800m (bergauf und bergab), Radbagger, Harvester, Forwarder oder Lkw mit Rungenanhänger – hat sich Sarner Forsttechnik bereits in Südtirol einen Namen gemacht.

Herzstück Tandembandsäge

Das Fundament der Unternehmensgruppe stellt Sarner Holz dar. 55.000 fm/J beträgt der Einschnitt. In erster Linie wird Fichte verarbeitet, aber auch Tanne, Lärche, Zirbe und Kiefer. Das Herzstück in der Produktion ist die Tandembandsäge, die bidirektional arbeitet, von Bongioanni, Envie/IT. Italienweit ist Sarner Holz das einzige Unternehmen, das mit einer solchen

Bandsäge produziert. Die Anlage schneidet zwei Bretter im Vorschnitt sowie ein weiteres im Rückschnitt. Die Produkte vertreibt das Unternehmen an Zimmerer, Tischler, Bautischler sowie Verpackungshersteller. Als weitere Besonderheit verfügt Sarner Holz als einziges Sägewerk in Südtirol über eine Dämpfkammer. „Besonders spezialisiert haben wir uns in der Verarbeitung von Zirbenholz. Die „Königin der Alpen“ besticht seit Jahrhunderten mit ihren Eigenschaften, die sich positiv auf Kreislauf, Schlaf, Befinden und vegetative Regulation auswirken“, berichten die drei Brüder. „Als innovatives Sägewerk sind wir außerdem ständig auf der Suche nach neuen Produkten und -lösungen, damit wir unseren Kunden immer ein Extraprodukt anbieten können –wie etwa eine neue Rhombus-Außenschalung.“

Einstieg in Pelletsbranche

Anfallende Sägenebenprodukte vertreibt das Unternehmen in Südtirol und beliefert Heizwerke  sowie Pelletsproduzenten. Wobei auch in diesem Bereich die Wertschöpfung erhöht wird. Daher

hob die Sarner Group mit Jahresanfang Südtirol Pellets aus der Taufe. Damit steigt das Unternehmen in die Pelletsbranche ein. „Außerdem setzen wir auf diesem Weg ein Zeichen für verantwortungsvollen Umgang mit regionalen Ressourcen“, unterstreichen die Geschäftsführer ihren Standpunkt. Die hochwertigen Lamellen aus dem Sägewerk verarbeitet Sarner Leimholz direkt vor Ort im Leimholzwerk. Dies illustriert einen der Grundsätze der Sarner Group: kurze Produktionswege. Seit 1996 produzieren die Sarnertaler verleimte Produkte für den Fenster-, Türen-, Innenaus- und Möbelbau. Zu den Produkten zählen Fensterkanteln in allen Ausführungen sowie Türfriesen,Blind- und Leistenwaren. „Die Produktionsmenge liegt bei 1Mio. lfm/J lamellierten und keilgezinkten Holzes“, weiß Betriebsleiter Armin Kröss. „Mit dem eigenen Sägewerk arbeiten wir sehr flexibel in der Leimholzproduktion. “Die zugeschnitten Lamellen, welche man im Sägewerk produziert, werden bei Sarner Leimholz weiter veredelt. Mit den verleimten Produkten punktet das Unternehmen in Bezug auf Qualität und Service, was im In- und Ausland geschätzt wird.

Aufträge aus ganz Südtirol

Als jüngstes Unternehmen gründete die Sarner Group 2010 Sarner Hoch- und Tiefbau. Das Unternehmen ist vorwiegend im Tiefbau tätig. Ein eigenes Bauprojekt befindet sich am

Werksgelände. Eine neue Leimholzproduktionshalle soll errichtet werden. Außerdem habe man bereits Aufträge vom Land Südtirol (Ausschreibungen für die Wildbachverbauung gewonnen) sowie von zahlreichen Privaten erhalten, erfährt man in Sarntal. Dabei wurden Projekte in unterschiedlicher Größe zur vollen Zufriedenheit der Auftraggeber abgewickelt. „Gemeinsam mit Südtiroler Partner sind wir auch in den Bereichen Tiefbohrung und Geothermie tätig“, ergänzt Christian Kemenater.Südtirol ist nach wie vor der Hauptabsatzmarkt für die Produkte und Dienstleistungen der Sarner Group. Pagliani und sein Verkaufsteam planen, in Zukunft den österreichischen, italienischen und deutschen Markt verstärkt zu bearbeiten. „Als

Familienbetrieb mit einem engagierten und qualifizierten Team blicken wir zuversichtlich in die Zukunft“, führen die Geschäftsführer abschließend aus.

 

 

 

PDF - Weichen auf Wachstum gestellt

Link Timber-Online

© 2012 Sarner Group | Sitemap|Impressum|Privacy