Sarner Group

Fraktion Dick 38
I-39058 Sarntal (BZ)
Tel. +39 0471 624 700
Fax. +39 0471 624 800
info@sarner-group.com

Vertreter der Eigenverwaltung bürgerlicher Nutzungsrechte zu Besuch bei der Sarner Holz OHG 

Am Mittwoch, 15. Jänner haben die Mitglieder des Verwaltungsausschusses der Eigenverwaltung bürgerlicher Nutzungsrechte der Fraktionen Tanas und Eyrs (Gemeinde Laas) die Sarner Holz OHG besucht. Im Rahmen einer Werksführung konnten sie den Betrieb und seine Produkte näher kennenlernen und sich von aussichtsreichen Geschäftsperspektiven überzeugen: Als führender Rundholzabnehmer in Südtirol möchte das Unternehmen seine Geschäftsbeziehungen mit Fraktionen, Gemeinden und privaten Waldbesitzern weiter ausbauen.
Am letzten Mittwoch öffnete die Sarner Holz ihre Türen und Tore für die Vertreter der Eigenverwaltung bürgerlicher Nutzungsrechte Tanas und Eyrs. Die besonderen Gäste kamen aufgrund bestehender Partnerschaft und der Zeitpunkt ist bewusst gewählt: Angesichts steigender Nachfrage erhöht das Unternehmen seine Produktionskapazitäten und ist daher an einer Intensivierung der Geschäftskontakte mit Südtiroler Gemeinden, Fraktionen und Privatwaldbesitzern interessiert.
Die Werksführung bot den 9 Besuchern einen spannenden Einblick in alle Produktionsbereiche. Besonders beeindruckt zeigten sie sich von der Flexibilität des Unternehmens beim Rundholzeinkauf: Was die Sarner Holz von anderen Sägewerken und Holzhändlern unterscheidet, ist die Möglichkeit, auf Wunsch des Waldbesitzers auch die Schlägerungs-, Rückungs- und Abfuhrarbeiten zu übernehmen. Das Interesse der Besucher weckte auch die gelebte Nachhaltigkeits-Philosophie im Unternehmen: „Die Holzressourcen, die wir von den Südtiroler Gemeinden und Fraktionen erwerben, werden direkt in der Region bearbeitet. Wer also sein Rundholz an uns verkauft hält die Transportwege kurz, sichert Arbeitsplätze in der Region und sorgt für wirtschaftliche Impulse, weil die gesamte Wertschöpfung am Ort verbleibt“, erklärte Egger.
Der Rundholzeinkäufer Sepp Lintner brachte die Beweggründe für dieses Treffen auf den Punkt: „Wegen des steigenden Bedarfs möchten wir den Holzeinkauf von Südtiroler Gemeinden und Fraktionen weiter ausbauen. Daher würden wir uns freuen, zukünftig auch Vertreter anderer Fraktionen und Gemeinden, gerne auch private Waldbesitzer, bei einer Werksführung von unseren Qualitäten als verlässlicher regionaler Holzabnehmer überzeugen zu dürfen“, so Lintner.

 

 

Nach oben

© 2012 Sarner Group | Sitemap|Impressum|Privacy